News-Archiv

  • Sophie Scholl: Erinnerung an eine mutige Heldin

    Heute, am 22. Februar, ist der Todestag von Sophie Scholl.

    Sophie Scholl wurde 1921 in Forchtenberg, Deutschland, geboren. Ihr kurzes Leben war von einer starken moralischen Überzeugung und dem unerschütterlichen Glauben an Gerechtigkeit geprägt. Sie war eine der führenden Köpfe der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" während des Zweiten Weltkriegs.

    Weiterlesen
  • Gedenkkundgebung für die Opfer des rechtsterroristischen Anschlags von Hanau

    Am 19. Februar vor vier Jahren fand der rassistische Anschlag in Hanau statt. Der Attentäter töte neun Menschen. Zahlreiche Menschen wurden zudem schwer verletzt.

    Das Bündnis Buntes Bottrop lädt zur Gedenkkungebung am 19. Februar 2024 um 19 Uhr auf dem Ernst-Wilczok-Platz, 46236 Bottrop ein.

    Weiterlesen
  • Kundgebung: Bündnis Buntes Bottrop - Für eine offene und menschenfreundliche Gesellschaft

    Das Bündnis Buntes Bottrop veranstaltet am Samstag, den 20. Januar um 11 Uhr eine Kundgebung auf dem Altmarkt in Bottrop für eine offene und menschenfreundliche Gesellschaft.

    Weiterlesen
  • Danke

    Heute am Tag des Ehrenamtes möchten wir einmal kurz innehalten und die Gelegenheit nutzen, uns bei unseren Bündnismitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement zu bedanken. Ein solch großes Engagement ist wahrlich nicht selbstverständlich, es macht uns aber stolz, wie wir tatkräftig uns gemeinsam für unsere Stadt einsetzen.

    Weiterlesen
  • Filmvorführung: FUTUR DREI

    Gemeinsam mit der VHS, das Referat Migration - Kommunales Integrationszentrum und dem Selbsthilfebüro Bottrop zeigen wir vom 16. bis 18. November 2023 den Film FUTUR DREI im Filmforum. Am Auftaktabend, den 16. November ist auch eine anschließende Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen von Schlau NRW und SOFRA Queer Migrants e.V. geplant. 

    Weiterlesen
  • Terror-Angriff auf Israel

    Am Samstag, den 07. Oktober 2023 verübte die terroristische Gruppierung Hamas ein Massaker und ermordete so viele Jüdinnen und Juden, wie an keinem Tag mehr seit der Shoa.

    Unsere Gedanken und Mitgefühl sind bei der jüdischen Bevölkerung, die zum wiederholten Male ein derartiges Trauma erleben muss. Wir verurteilen die Angriffe der Hamas aufs Schärfste.

    Weiterlesen
  • Kennt ihr schon unsere Kampagne gegen Verschwörungsmythen?

    Im Zeitraum vom 25. August bis zum 04. September 2023 möchten wir auf den Straßen von Bottrop ein Zeichen setzen: Verschwörungsmythen sind in Bottrop nicht willkommen. Auf unterschiedlichen Plakatwänden in der Bottroper Innenstadt möchten wir auf dieses Thema aufmerksam machen.

    Weiterlesen
  • Dialog Day 2023

    Am 15. September 2023 ist es wieder soweit: Am Internationalen Tag der Demokratie, findet zum zweiten Mal in Bottrop der Dialog Day an einem Ort eurer Wahl statt. Während des Tages des Dialogs sprechen Bürgerinnen und Bürger aus einer Stadt miteinander an verschiedenen Dialogtischen über ein zentrales Thema. Das Motto des diesjährigen Dialog Days ist: Bottrop steckt seine Köpfe zusammen – Demokratie bunter und stärker machen!

    Weiterlesen
  • Der DGB lädt am 1. September 2023 zur Antikriegsveranstaltung ein

    Zum Antikriegstag am 1. September um 16 Uhr möchte der DGB und seine Mitgliedgewerkschaften in Gelsenkirchen auf die jahrzehntelangen Kriege auf der Welt aufmerksam machen.

    Weiterlesen
  • Genozid von Srebrenica

    In Gedenken an über 8.000 Menschen, die am 11. Juli 1995 in Bosnien ermordet wurden.

    Dieser Völkermord an bosnischen Muslimen gilt als das größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. Innerhalb von nur vier Tagen wurden mehr als 8.000 bosnische Muslime auf grausamste Weise umgebracht.

    Weiterlesen
  • Erstes Bottroper BIPOC* Netzwerktreffen

    Ein Empowerment Space in Bottrop

    Das erste BIPOC* Netzwerktreffen soll eine Plattform bieten, um neue Kontakte zu knüpfen und sich über Erfahrungen und Herausforderungen auszutauschen.

    Weiterlesen
  • 30. Jahrestag des Brandanschlages in Solingen

    In diesem Jahr fand am 29. Mai vor 30 Jahren der rassistische Brandanschlag in Solingen statt. Dabei wurden 5 Personen durch Brandstiftung von Rechtsextremen ermordet.

    Weiterlesen
  • Klimahysterie?!

    Das Bündnis Buntes Bottrop lädt zum Vortrag "Klimahysterie?! - Wie die extreme Rechte die Ängste der Menschen im Kampf gegen den Klimawandel verwendet" ein.

    Die Klimakatastrophe, ihre Ursachen und Folgen bekommen zunehmend mediale Aufmerksamkeit. Auch die wissenschaftlichen Fakten sind eindeutig: der von dem menschengemachten Klimawandel und die damit verbundene Erderhitzung bedroht alle menschlichen Grundlagen auf der Erde. Warum gibt es trotzdem Menschen, die das leugnen?

    Weiterlesen
  • Der Paritätische Wohlfahrtsverband lädt zur offenen Konferenz der Mitglieder in Bottrop ein

    Am 26.04.2023 findet die Konferenz der Mitglieder in den Räumen der Eloria Erlebnisfabrik. In diesem Jahr liegt der Fokus auf einem Thema, welches uns alle betrifft: Angriff auf die Demokratie - Diskriminierung, Rassismus und Einflussnahme der Rechten Szene im Alltag - Herausforderungen für die Soziale Arbeit Rechtsradikale Parteien, Bewegungen und Strömungen nehmen in der Öffentlichkeit, im politischen Diskurs und in der medialen Berichterstattung immer mehr Raum ein.

    Weiterlesen
  • Warum es wichtig ist über Rassismus zu sprechen

    Bündnis Buntes Bottrop und Referat Migration veranstalten Empowerment-Workshop für Personen mit Rassismuserfahrungen

    Für viele in Deutschland lebende Menschen mit Zuwanderungsgeschichte gehört Rassismus zum Alltag. Etwa zwei Drittel der Gesamtbevölkerung hat schon mindestens einmal direkte oder indirekte Berührungspunkte mit rassistischer Diskriminierung gehabt. Mehr als 22 % der Bevölkerung hat selbst Rassismus erfahren.1 Die Bandbreite reicht dabei unter anderem von Sprüchen und Beleidigungen, zur Andersbehandlung sowie Benachteiligung. Diese Diskriminierung macht sich am Arbeitsplatz, an der Universität oder bei einer Bewerbung um eine Wohnung bemerkbar.

    Weiterlesen
  • 3. Jahrestag des Anschlags in Hanau

    Heute vor drei Jahren fand der rassistische Anschlag in Hanau statt. Der Attentäter töte neun Menschen. Zahlreiche Menschen wurden zudem schwer verletzt. Unmittelbar nach seiner Tat tötete er seine Mutter und anschließend sich selbst.

    An diesem Abend verloren Ferhat Unvar, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Kaloyan Velkov, Vili-Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Said Nesar Hashemi ihr Leben.

    Weiterlesen
  • Allyship Workshop am 18. Februar 2023

    Eine der wichtigsten Elemente einer demokratischen Gesellschaft ist die Solidarität. Sie bedeutet gegenseitige Unterstützung, das Mitfühlen und sich für andere stark machen. Aus diesem Grund möchten wir euch herzlich zu einem weiteren Interkulturellen Workshop am 18. Februar 2023 von 10-16 Uhr im STÜCK.gut (Kirchplatz 2-3, 46236 Bottrop) einladen. Diesmal liegt der Fokus auf dem Thema „Allyship“.

    Weiterlesen
  • Weihnachtsgruß

    Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Gemeinsam haben wir an vielen Projekten gearbeitet, um unserem Ziel "Eine Stadt ohne Rassismus" näherzukommen.

    Weiterlesen
  • Online-Training zum Umgang mit antimuslimischer Hate Speech

    In dem Online Training lernen die Teilnehmenden von den Coaches Strategien im Umgang mit antimuslimischer Hate Speech und lernen diese in mehreren praktischen Übungen direkt anzuwenden.

    Weiterlesen
  • Arbeitsgruppen im Bündnis

    Es ist soweit: Das Aktionskonzept gegen Rechtsradikalismus soll weiter mit Leben gefüllt werden. Und das funktioniert nur mit euch. Wir haben 10 Arbeitsgruppen gebildet in denen wir uns zu bestimmten Themen austauschen und gemeinsame Projekte besprechen.

    Weiterlesen
  • 1. Bottroper Dialog Day

    Der 15. September ist der internationale Tag der Demokratie. Die Vereinten Nationen haben vor 15 Jahren diesen Gedenktag ins Leben gerufen, um uns daran zu erinnern, dass eine Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden den ersten Dialog Day in Bottrop an diesem Tag zu organisieren.

    Weiterlesen
  • Dialog Day 2022 in Bottrop

    Am 15. September 2022, am Internationalen Tag der Demokratie, findet zum ersten Mal in Bottrop der Dialog Day an einem Ort eurer Wahl statt. Während des Tages des Dialogs sprechen Bürgerinnen und Bürger aus einer Stadt miteinander an verschiedenen Dialogtischen über ein zentrales Thema. In diesem Jahr heißt das Thema „Bottrop steckt seine Köpfe zusammen - Gemeinsam reden, erleben, zuhören“.

    Weiterlesen
  • Wir trauern um unser Bündnismitglied Jörg Wingold

    Jörg Wingold war seit 10 Jahren Mitglied bei uns im Bündnis. Nun ist er nach schwerer Krankheit verstorben.

    Weiterlesen
  • Ausstellung „Menschen - Im Fadenkreuz des rechten Terrors“

    Am Montag, 02.05.2022 zeigt das Bündnis Buntes Bottrop in Kooperation mit CORRECTIV die Ausstellung „Menschen – im Fadenkreuz des rechten Terrors“ auf dem Kirchplatz von 16-19 Uhr.

    Weiterlesen
  • Podiumsdiskussion über Rassismus im Sport

    Gemeinsam mit Evans Ankomah-Kissi (Trainer der S04 Fußballschule), Mirza Demirović (Projekt Nordstadtliga) und Melanie Boßle (Schalker Fan-Initiative e.V.) haben wir nach der Filmvorführung SCHWARZE ADLER über das Thema Rassismus im Sport gesprochen.

    Weiterlesen
  • Veranstaltung des Bündnis Buntes Bottrop zum Thema: Rassismus im Fußball

     

    Das Bündnis Buntes Bottrop zeigt am 25.03.2022 um 18:30 Uhr (Einlass 18 Uhr) den Dokumentarfilm „Schwarze Adler“ im ELORIA. Die Veranstaltung findet im denkmalgeschützten Gebäude, auf einem ehemaligen Zechengelände in Bottrop auf der Knappenstraße 36, 46238 Bottrop statt.

    Weiterlesen
  • Reaktionen zur Bottroper Erklärung gegen die Instrumentalisierung der Corona-Demonstrationen durch Rechtsextreme

    Innerhalb von zwei Wochen wurde die „Bottroper Erklärung gegen die Instrumentalisierung der Corona-Demonstrationen durch Rechtsextreme und Menschenfeinde“ von über 530 Personen unterzeichnet. Die Bottroper Bürger:innen setzen damit ein klares Zeichen: Wir wollen nicht, dass Rechtsextreme unsere Ängste für ihre Zwecke ausnutzen und unsere demokratischen Werte in Frage stellen.

    Weiterlesen
  • Bottroper Erklärung gegen die Instrumentalisierung der Corona-Demonstrationen durch Rechtsextreme

    COVID-19 beherrscht seit zwei Jahren unser Leben. Es entstehen Ängste und Unsicherheiten. Die Pandemie bedeutet für viele Menschen ein andauerndes Leben in beruflichen und privaten Extremsituationen. Besonders Familien, Gastronom:innen, Beherbergungsbetriebe, Unternehmer:innen, Ärzt:innen und Krankenpfleger:innen und viele andere sind in der Pandemie besonderen Belastungen ausgesetzt. Rechtsextreme versuchen diese Ängste für sich zu instrumentalisieren. Durch diese Petition wollen wir ein Zeichen gegen die Instrumentalisierung der Corona-Demonstrationen durch rechtsextreme Gruppierungen setzen.

    Weiterlesen
  • Faktencheck: Werden die Freiheitsboten Bottrop von Rechtsextremen instrumentalisiert?

    Auf der Straße zeigen sich die Freiheitsboten Bottrop friedlich und respektvoll. Doch auf Telegram findet eine zunehmende Radikalisierung statt. In diesem Video zeigen wir wer tatsächlich hinter den geteilten Fake News in der Telegram Gruppe der Freiheitsboten Bottrop steckt.

    Weiterlesen
  • Das Bündnis Buntes Bottrop unterstützt das Heinrich-Heine-Gymnasium bei der Ausbildung zur Zweitzeugen Schule

    Nun ist es soweit: Das Heinrich-Heine-Gymnasium wird zur ersten Zweitzeugenschule in Bottrop. Heute durften einige Schüler:innen an den Workshops des Zweitzeugen Vereins teilnehmen und wurden damit zu Zweitzeug:innen ausgebildet.

    Weiterlesen
  • Steigender Antisemitismus durch die Corona Pandemie

    In den sozialen Medien und auf der Straße werden wir immer wieder mit Antisemitismus konfrontiert. Ist der Antisemitismus in der Pandemie gestiegen?

    Weiterlesen
  • Das BBB nimmt an der Kampagne „Bundestag nazifrei!“ teil

    Auch wir möchten vor der nächsten Bundestagswahl ein wichtiges Zeichen gegen Rechtsextremismus und Rassismus setzen.

    Die Kampagne „Bundestag nazifrei“ wurde als Folgekampagne „Rathaus nazifrei! Keine Stimme für AfD und NPD!“ vom DGB und Bündnis gegen Rechts Bochum ins Leben gerufen.