News-Archiv

  • 1. Bottroper Dialog Day

    Der 15. September ist der internationale Tag der Demokratie. Die Vereinten Nationen haben vor 15 Jahren diesen Gedenktag ins Leben gerufen, um uns daran zu erinnern, dass eine Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden den ersten Dialog Day in Bottrop an diesem Tag zu organisieren.

    Weiterlesen
  • Dialog Day 2022 in Bottrop

    Am 15. September 2022, am Internationalen Tag der Demokratie, findet zum ersten Mal in Bottrop der Dialog Day an einem Ort eurer Wahl statt. Während des Tages des Dialogs sprechen Bürgerinnen und Bürger aus einer Stadt miteinander an verschiedenen Dialogtischen über ein zentrales Thema. In diesem Jahr heißt das Thema „Bottrop steckt seine Köpfe zusammen - Gemeinsam reden, erleben, zuhören“.

    Weiterlesen
  • Wir trauern um unser Bündnismitglied Jörg Wingold

    Jörg Wingold war seit 10 Jahren Mitglied bei uns im Bündnis. Nun ist er nach schwerer Krankheit verstorben.

    Weiterlesen
  • Ausstellung „Menschen - Im Fadenkreuz des rechten Terrors“

    Am Montag, 02.05.2022 zeigt das Bündnis Buntes Bottrop in Kooperation mit CORRECTIV die Ausstellung „Menschen – im Fadenkreuz des rechten Terrors“ auf dem Kirchplatz von 16-19 Uhr.

    Weiterlesen
  • Podiumsdiskussion über Rassismus im Sport

    Gemeinsam mit Evans Ankomah-Kissi (Trainer der S04 Fußballschule), Mirza Demirović (Projekt Nordstadtliga) und Melanie Boßle (Schalker Fan-Initiative e.V.) haben wir nach der Filmvorführung SCHWARZE ADLER über das Thema Rassismus im Sport gesprochen.

    Weiterlesen
  • Veranstaltung des Bündnis Buntes Bottrop zum Thema: Rassismus im Fußball

     

    Das Bündnis Buntes Bottrop zeigt am 25.03.2022 um 18:30 Uhr (Einlass 18 Uhr) den Dokumentarfilm „Schwarze Adler“ im ELORIA. Die Veranstaltung findet im denkmalgeschützten Gebäude, auf einem ehemaligen Zechengelände in Bottrop auf der Knappenstraße 36, 46238 Bottrop statt.

    Weiterlesen
  • Reaktionen zur Bottroper Erklärung gegen die Instrumentalisierung der Corona-Demonstrationen durch Rechtsextreme

    Innerhalb von zwei Wochen wurde die „Bottroper Erklärung gegen die Instrumentalisierung der Corona-Demonstrationen durch Rechtsextreme und Menschenfeinde“ von über 530 Personen unterzeichnet. Die Bottroper Bürger:innen setzen damit ein klares Zeichen: Wir wollen nicht, dass Rechtsextreme unsere Ängste für ihre Zwecke ausnutzen und unsere demokratischen Werte in Frage stellen.

    Weiterlesen
  • Bottroper Erklärung gegen die Instrumentalisierung der Corona-Demonstrationen durch Rechtsextreme

    COVID-19 beherrscht seit zwei Jahren unser Leben. Es entstehen Ängste und Unsicherheiten. Die Pandemie bedeutet für viele Menschen ein andauerndes Leben in beruflichen und privaten Extremsituationen. Besonders Familien, Gastronom:innen, Beherbergungsbetriebe, Unternehmer:innen, Ärzt:innen und Krankenpfleger:innen und viele andere sind in der Pandemie besonderen Belastungen ausgesetzt. Rechtsextreme versuchen diese Ängste für sich zu instrumentalisieren. Durch diese Petition wollen wir ein Zeichen gegen die Instrumentalisierung der Corona-Demonstrationen durch rechtsextreme Gruppierungen setzen.

    Weiterlesen
  • Faktencheck: Werden die Freiheitsboten Bottrop von Rechtsextremen instrumentalisiert?

    Auf der Straße zeigen sich die Freiheitsboten Bottrop friedlich und respektvoll. Doch auf Telegram findet eine zunehmende Radikalisierung statt. In diesem Video zeigen wir wer tatsächlich hinter den geteilten Fake News in der Telegram Gruppe der Freiheitsboten Bottrop steckt.

    Weiterlesen